translators

Selma Bastah, Bachelor of Arts der Germanistik, lebt in Banja Luka, Bosnien und Herzegowina. Arbeitete im Mai 2014 als stellvertretende Lehrkraft an der Philologischen Fakultät der Universität Banja Luka.

Mirjam Baumert, M.A. in Osteuropastudien und B.A. in Kulturwissenschaft und Germanistik, arbeitet gegenwärtig als DAAD-Sprachassistentin an der Abteilung für Germanistik der Philosophischen Fakultät Rijeka, Übersetzungen für den Konferenzband „Sprach(en)politik in Bosnien und Herzegowina und im deutschsprachigen Raum“, Saša Gavrić (Hrsg.) 2011. 2010–2012 Assistenz bei der Übersetzungskoordination von Zeitzeug_inneninterviews im Rahmen des Projekts „Zwangsarbeit 1939-1945. Geschichte und Erinnerungen“.

Barbara Bračko, Mag.a phil., Konferenzdolmetscherin für Slowenisch, Deutsch und Englisch, lebt in Maribor und arbeitet seit 2011 als freiberufliche Dolmetscherin und Übersetzerin (www.dragoman.at), Mitglied des Österreichischen Übersetzer- und Dolmetscherverbandes Universitas Austria.

Sanja Cimer, Dr.in phil. der Sprachwissenschaften, lebt in Osijek, Kroatien und arbeitet seit 2007 an der Abteilung für deutsche Sprache und Literatur an der Philosophischen Fakultät in Osijek. Unterrichtet Studienfächer im Übersetzerstudiengang, u.a. das Studienfach „Übersetzen literarischer Texte“. Mehrere wissenschaftliche Veröffentlichungen zu verschiedenen Themenbereichen des literarischen Übersetzens, Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Kulturforum in Kroatien.

Jelena Dabić, geb. 1978 in Sarajevo, Studien der Deutschen und Russischen Philologie in Innsbruck und Wien. Seit 2010 Übersetzungen aus dem Bosnischen/Kroatischen/Serbischen, u.a. für edition korrespondenzen, Podium und Promedia-Verlag. Rezensentin beim Buchmagazin (Literaturhaus Wien).

Maša Dabić, geboren 1981 in Sarajevo, absolvierte das Studium der Translationswissenschaft (Englisch und Russisch). Lebt in Wien. Schreibt für daStandard.at, übersetzt Literatur aus dem Balkanraum (Publikationen bei Suhrkamp, Knaus, Dittrich, Drava etc.), jobbt als Konferenzdolmetscherin und lehrt an den Universitäten Wien und Innsbruck.

Ilir Ferra wurde 1974 in der Hafenstadt Durrës, Albanien, geboren. Heute lebt er mit seiner Familie in Wien, wo er als Autor und Übersetzer arbeitet. Publikationen: Halber Atem (Erzählung, 2008), Rauchschatten (Roman, 2010), Aus dem Fluss (Prosa, 2014), Minus (Roman, 2014). Auszeichnungen: Preis „Schreiben zwischen den Kulturen“ (2008), Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis (2012), Staatsstipendium für Literatur des bmukk (2013)

Anne-Kathrin Godec wurde 1966 in Freiburg im Breisgau geboren. Sie studierte Germanistik und Pädagogik in Köln. Für den WDR schrieb sie Reportagen und Hörspiele und ist Autorin mehrerer philosophischer Anthologien. Seit 2008 organisiert sie Literaturveranstaltungen in ihrem Ethnohotel Balatura in der Nähe von Crikvenica, Kroatien, bei denen schon zahlreiche Autor(inn)en aus der Region und aus dem Ausland zu Gast waren. Sie schreibt, übersetzt und arbeitet in Tribalj, wo sie mit ihrem Mann und ihren fünf Söhnen lebt.

Mitko Gorgiev

Daniela Kocmut, geboren 1980 in Maribor, ab 1991 in Hermagor/Šmohor in Kärnten/Koroška aufgewachsen. Lebt seit 1999 in Graz als Übersetzerin und unterrichtet Slowenisch bei Urania und treffpunkt sprachen an der Universität Graz. Studium der Translationswissenschaft in Graz und Dublin. Übersetzungen hauptsächlich literarischer Texte (Deutsch, Slowenisch, Englisch, Kroatisch). Zahlreiche Veröffentlichungen literarischer Übersetzungen aus dem Slowenischen ins Deutsche (u.a. Drago Jančar, Maruša Krese, Katarina Marinčič, Veno Taufer, Marjan Tomšič, Zofka Kveder). Mehrere Übersetzungsstipendien, u.a. BMUKKArbeitsstipendium für Übersetzung 2009. Seit 2013 Werkstattleiterin beim internationalen Übersetzungsprojekt „Trans- Star Europa”. Lyrik-Publikationen: Auf dem Sternenteppich (Maribor, 2010), LICHTUNGEN 135/2013. Sie schreibt Poesie in deutscher und slowenischer Sprache. Literaturpreis der Steiermärkischen Sparkasse 2013.

Nenad Ljevar, Absolventin der philologischen Fakultät in Banja Luka, Institut für deutsche Sprache und Literatur.

Zorica Lovrenović, univ. bacc. philol. germ., univ. bacc. phil., lebt in Požega und studiert deutsche Sprache und Literatur in Osijek. Übersetzungslehrgang. Zurzeit arbeite sie an ihrer Diplomarbeit.

Marinela Lovrić, Baccalaurea der Anglistik und Germanistik, lebt in Vinkovci. Sie arbeitet zurzeit an ihrer Diplomarbeit zum Thema Übersetzung kulturspezifischer Begriffe und unterrichtet Deutsch.

Violeta Mrđa, Absolventin der philologischen Fakultät in Banja Luka, Institut für deutsche Sprache und Literatur.

Christine Punz, Mag.a phil. der Slawistik (Bosnisch, Kroatisch, Serbisch) lebt seit 2010 in Banja Luka und arbeitet als ÖAD-Lektorin an der Universität Banja Luka. Unterrichtet u.a. Übersetzung Serbisch-Deutsch. Organisatorin und Leiterin mehrerer Übersetzungsprojekte, u.a. Tunnelblick. Übersetzungs- und Blogprojekt in Kooperation mit brazda (Banja Luka, BiH). Organisation von unterschiedlichen Kunst- und Kulturprojekten, u.a. AlterKultura 2012 (Kooperation mit UNSA Geto).

Silvia Stecher, Bakk.a phil., Studium der Germanistik und Slawistik, arbeitet als Lektorin.

Nada Todorovic, Absolventin der philologischen Fakultät in Banja Luka, Institut für deutsche Sprache und Literatur.

Alisa Trbonja, geboren 1982 in Čapljina, Bosnien und Herzegowina. Studium der englischen, deutschen sowie spanischen Sprache und Literatur an der Universität Džemal Bijedić in Mostar. Fortbildungsprogramm „Sprachmittler fördern – Aufbau und Förderung eines Netzwerks von Deutschübersetzenden in Bosnien und Herzegowina“ in der Organisation des Goethe-Instituts und dem Literaturnetzwerk Traduki mit Übersetzerwerkstätten. Arbeitete als Englisch- und Deutschlehrerin, Übersetzerin, Praktikantin am Goethe-Institut in Sarajevo und wissenschaftliche Assistentin der Germanistik an der Universität Džemal Bijedić in Mostar. Teilnahme an diversen Seminaren, Workshops und Konferenzen. Veröffentlichte Arbeiten zu „Bedeutungsvarianten des Präsens im Deutschen“ (2010) sowie „Prepozicionalna fraza kao dopuna glagolu“ (2012).

Adrijana Vrbat, geboren 1988, arbeitet und lebt in Zagreb. Maturierte am allgemeinen Gymnasium Sesvete in Zagreb. Bachelorstudium der Germanistik und Philosophie an der Philosophischen Fakultät in Zagreb. Masterstudium der Philosophie (Lehramt) und Masterstudium der Germanistik mit Abschluss als diplomierte Übersetzerin an der Philosophischen Fakultät in Zagreb. 2010–2011 Leiterin von Seminaren und Nachhilfelehrerin an der Fremdsprachenschule Cvrčak.2012 –2013 Übersetzerin für die Sendung „Galileo“ bei RTL Hrvatska d.o.o.

Greta Wardęga, Studentin des letzten Jahres der kroatischen Philologie an der Jagiellonen Universität in Krakau, setzt ihre ersten Schritte in der Übersetzungskarriere. Übersetzt aus dem Deutschen und Kroatischen.